Gewichtsreduktion

Wenn Sie mit Übergewicht zu kämpfen haben, gerne essen oder essen, wenn Sie eine Frustsituation erleben oder eine Leere in sich damit kompensieren möchten und alle Diäten dieser Welt nicht wirksam sind, haben Sie die Möglichkeit, sich durch Hypnose in meiner Praxis am See von Ihrem Übergewicht lossagen zu können.

Die häufigsten Ursachen des ungesunden, emotionalen Essens sind:

  • Übergewicht

  • Schuldgefühle

  • ständige Diäten

  • massives Kalorienzählen

  • Verzweiflung

  • eine verzerrte Körperwahrnehmung bis hin zum Verlust des eigenen Körperideals

  • Abwertung durch sich selbst und/oder den Partner

Design ohne Titel-3.png

Aus meiner Praxiserfahrung weiß ich, dass die Ursachen für das Übergewicht nicht selten bei der unbewussten Verknüpfung von Essen und Emotionen liegen. Wenn Sie ein „emotionaler Esser“ sind, bemerken Sie daher häufig nicht, dass Sie in einem bestimmten Moment unkontrolliert Nahrungsmittel aufnehmen, obwohl Sie Ihr Sättigungsgefühl lange überschritten haben und der Gang zur Naschschublade oder zum Kühlschrank vielmehr ein Gewohnheitsgang geworden ist. 

Anhand von Hypnose kann ich Sie in Trance versetzen und Ihnen jene Blockaden lösen, die Sie bisweilen an einer langfristigen Gewichtsreduktion gehindert haben. Dabei durchbrechen wir als therapeutisches Team gemeinsam Ihre schlechten Essgewohnheiten. Wenn Sie aufgrund von einer zufriedenstellenden Gewichtsreduktion ein neues Lebensgefühl erreichen möchten, bietet sich eine fundierte und einfühlsame Hypnosetherapie idealerweise an. 


Wie schnell stellt sich der erste Abnehmerfolg bei Hypnose ein?

Der Heilungsprozess beginnt gewissermaßen mit der ersten Sitzung. Für eine langfristige Gewichtsreduktion kommt es dabei vor allem darauf an, wie aktiv Sie am Heilungsprozess mitarbeiten. 

Ob Sie nun in einer Woche drei Kilogramm verlieren oder in zwei Monaten 30 Kilogramm, ist unerheblich. Wichtig ist, dass Sie Ihre gesteckten Ziele erreichen und langfristig halten können. 


Diese Ursachen können zu Übergewicht führen

  • falsche Ernährung durch zu hohe Energiezufuhr

  • Heißhunger

  • Essen als Ersatzbefriedigung ansehen

  • Bewegungsmangel

  • Nahrungsmittel, die nicht sattmachen

  • Essen gegen Stress, Frust und Einsamkeit

  • Essen als Ausgleich für seelische Belastungen wie den Verlust eines geliebten Menschen

  • körperliche Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ II


Weniger Gewicht bedeutet mehr Lebensqualität

  • mehr Bewegungsdrang

  • weniger Blutdruckstörungen

  • reduzierte Risiken für Erkrankungen

  • mehr Vitalität und Lebensfreude

  • kaum Erschöpfungserscheinungen

  • weniger Diabetesrisiko

  • höherer Sexualtrieb

  • höhere Lebenserwartung

  • ein verbessertes Körpergefühl